Einmal rund um die Ostsee [Sommer 2004]


Kopenhagen

Gefahrene Kilometer: 45

Die Nacht ist zuende um ca. 07:15 Uhr. Die dänische Familie, mit den zwei(hundert) kleinen Kindern, steht auf. Badezimmer, Küche und Flur werden lauthals in Beschlag genommen. Unsere Gastgeberin hatte uns ja vorgewarnt... 07:45 Uhr "Baloo's Song" auch bekannt als "Versuchs mal mit Gemütlichkeit" erschallt nun persönlich vom Hausherrn auf dem Klavier vorgetragen aus dem Zimmer über uns.   KREISCH!!

Als wir im Garten unser Frühstück einnehmen, ist von der netten Hausfrau nichts mehr zu sehen. Wir vermuten, dass sie vorsichtshalber außerhäusig sein wird, damit wir uns nicht über den Krach, das feuchte Zimmer oder den stinkenden Kühlschrank beschweren können.

Mit dem Pino fahren wir dann ins Zentrum, nach Kopenhagen. Heute scheint der heisseste Tag im Jahr zu sein. Touristen quälen sich durch den Sommerschlußverkauf, oder vegetieren in den zahlreichen Cafes und Restaurants. Dank unseres Schlafmangels ergeht es uns nicht besser.

So richtig Lust auf Besichtigungen haben wir nicht. Aber ich würde so gern noch den botanischen Garten, Schloß Amalienborg, Christiana und die kleine Meerjungfrau sehen.

Ich gehe ein bischen auf dem Strøget shoppen und lasse Jan in der Kindergartenabteilung bei Bang & Olufsen zurück. Wenn Frau hier nichts findet - dann kann ihr niemand mehr helfen. Shopping vom Feinsten

Jan kommt später auf dem Rathausplatz mit einigen der zahlreichen Rikscha-Fahrer ins Gespräch. Wir finden, dass sich unser Pino vor der Konkurenz nicht zu verstecken braucht!