Holland und Belgien auf dem Rad [Sommer 2009]


Haarlem - Zantfoort, 95 km

Freitag, 7.8. 2009

Wie schon gestern abend, folgen wir weiter der Nordseeroute LF1a. Heute geht es teilweise an den langen, massiven, geteerten holländischen Deichen entlang, telweise auch munter auf geschwungenen Wegen durch die Dünen.

Bis dann der Anhänger unten an der Deichsel bricht. Ich flicke ihn mit Kabelbindern.

Später gibt es noch Döner als Geburtstagsessen für Ron und eine Radlerhose für Tim.

Wir möchten heute Europas grösste Schleusen bei Ijmuiden sehen, kommen aber zu weit westlich am Nordzeekanaal an und nehmen die Fähre Richtung Santpoort. Von dort aus kann ich aus der Ferne immerhin eine Panaoramaaufnahme der Schleusen schiessen.

Wir sind nun nicht weit von Amsterdam entfernt, das wir aber, wie geplant, umfahren werden.

In Haarlem kommt uns die Idee, beim Strandbad Zantfoort zu campen. Diesen Sponatneinfall werden wir in kürze bereuen. Über Bloemendal und Overween erreichen wir die Küstenpromenade des Nobelortes, aber die Campingplätze sind samt und sonders voll. Mutlos radeln wir die Strandpromenade entlang, denn es ist beinahe 20:00 Uhr, und wir haben keine Idee, wo wir nun unseren Campingplatz suchen sollen.

Schliesslich verlassen wir Zandfoort wieder landeinwärts richtung Haarlem. Auf dem Weg weist uns ein freundlicher Tankwart schliesslich auf typisch Holländisch – gemütliche Art den Weg zum Campingplatz Vogelzang. Die letzten paar hundert Meter bringt und noch eine freundliche ältere Dame vorbei.