Holland und Belgien auf dem Rad [Sommer 2009]


Flieland, 30 km

Dienstag, 4.8. 2009

Mein Rad ist gegen 12:30 repariert. Das neue Tretlager kostet 66 €, hinzu kommen 36 € für Arbeit. Danach entspannen wir uns einige Stunden am Strand und beobachten Strandsegler.

Ron findet beim Baden jede Menge Einsiedlerkrebse. Gegen 16:30 radeln wir zurück zum Campingplatz. Ich dusche noch kurz und stelle meine Schaltung neu ein, da durch das neue Tretlager die Justage des Umwerfers nicht mehr stimmt. Um 17:00 holen wir unser Gepäck bei der Rezeption ab, das wir dort vorübergehend geparkt hatten, und machen uns auf den Weg nach Terschelling West, von wo aus um 18:25 die Fähre nach Flieland gehen soll. Es ist ein moderner Katamaran, der für die kurze Strecke kaum eine halbe Stunde braucht. Während der Überfahrt repariere ich meine defekte B&M IQ. Aus der Hight-Tech Frontleuchte hing der LED – Chip seit zwei Tagen heraus, nur noch von den Anschlussdrähten gehalten.

Auf Flieland nehmen wir den Campingplatz "Storemelk" im Nordosten der Insel - es ist der nächstgelegene, den mein Navi anzeigt.Wir warten eine Stunde auf das Öffnen der Rezeption dieses riesigen Dünencampingplatzes und suchen uns dann einen Zeltplatz hoch auf den Dünen aus. Pünktlich zur \"Blauen Stunde\" stehen die Zelte.

Wieder fallen uns die Horden Teenager auf, aber hinzu kommt nun offensichtlich noch ein grosses Kontingent alleinerziehende Mütter.